Dr. Barbara Zorn
Kieferorthopädin
Mittelstr. 4
53879 Euskirchen
Deutschland

 

Fon: +49 (0) 2251 7 47 28
Fax: +49 (0) 2251 78 28 14
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ganzheitliche Kieferorthopädie

 

Was bedeutet ganzheitliche Kieferorthopädie?

 

Ganzheitliche Therapie bedeutet für uns in erster Linie die Beseitigung von Blockaden* welche den Energiefluss im Körper hemmen. Blockaden können zu asymmetrischem Wachstum oder Wachstumshemmung führen. Sie können darüber hinaus die Entwicklung von Fähigkeiten hemmen oder verzögern (z.B. krabbeln, den Stift richtig halten beim schreiben, die Zungenfunktion beim Schlucken oder sprechen, Augenfunktionsstörungen o.ä.). Ausdruck von Blockaden sind daher häufig Funktionsstörungen, eine Wachstumsauffälligkeit oder eine Haltungsauffälligkeit. Weitere häufige Symptome sind allgemeine Unruhe, Kopfschmerzen oder Konzentrationsschwierigkeiten und vieles mehr.

 

Ganzheitliche Kieferorthopädie bedeutet für uns, die Wahrnehmung von Blockaden und die Erstellung eines Therapiekonzeptes zur Beseitigung von Blockaden. Das bedeutet für uns, daß Zwangsführungen und hemmende Strukturen mit einer Zahnspange (diese sind patientenindividuell sehr unterschiedlich) beseitigt werden und wir unseren Patienten begleitende Co- Therapie entsprechend der individuellen Begebenheiten empfehlen (z.B. Osteopathie, Ergotherapie, Orthopädie, Logopädie etc.).

 

Ziel unserer Behandlung ist die Wahrnehmung des gesammten Menschen auf allen Ebenen und die Einbeziehung blockadelösender Behandlungsmethoden in die Therapie um nicht nur das oberflächliche Symptom zu beseitigen sondern statt dessen eine Heilung des Menschen als Ganzes zu erzielen.

 

* Blockaden kann man so erklären: Blockaden sind durch elektrische Impulse verursachte Veränderungen der Gewebeelastizität. Das Nervensystem komuniziert ununterbrochen. Wird eine Störmeldung gesendet, beginnt ein Refelxbogen welcher auf Dauer zu einer ph-Wert Veränderung führt. (Die entsprechende Region wird "sauer"). Die Absäuerung des Gewebes führt zu einer reduzierten Elastitzität. In der Folge wird der Energiefluss durch diese Region erschwert bzw. blockiert.